Finanzielle Förderung zur Anpassung bzw. Einführung eines Qualitätsmanagementsystems

Es ist möglich bundesweit Fördermittel bei der Beratung beim Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001 zu erhalten. "Förderung unternehmerischen Know-hows" nennt sich das Förderprogramm und diese Förderungen werden vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gewährt.

Förderungsvoraussetzungen:

  • Kleine und mittlere Unternehmen, sowie Freie Berufe
  • Umsatz < 50 Mio.
  • oder Bilanzsummer <43 Mio.
  • und Anzahl der Beschäftigten <250

Förderungshöhe:

  Bemessungsgrundlage Region Fördersatz in % max. Zuschuss

Junge Unternehmen

(jünger als zwei Jahre)

4.000,-

neue Bundesländer (ohne

Berlin und Region Leipzig)

80 % 3.200,- €
   

alte Bundesländer

(ohne Region Lüneburg, mit

Berlin und Region Leipzig)

 50 % 2.000,- €
    Region Lüneburg 60 % 2.400,- €
         

Bestandsunternehmen

(älter als zwei Jahre)

3.000,-

neue Bundesländer (ohne

Berlin und Region Leipzig)

80 %  2.400,- €
     

alte Bundesländer

(ohne Region Lüneburg, mit

Berlin und Region Leipzig)

 50 %  1.500,- €
     Region Lüneburg  60 %  1.800,- €

 

Diese Fördergelder werden nicht nur für die Beratung zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems gewährt, sondern auch für andere Themenbereiche, z.B. Compliancemanagement, Außenwirtschaftsberatungen und andere Themen.  Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an oder besuchen die Internetseite der BAFA.

Regional sind unter Umständen weitere Fördermöglichkeiten vorhanden, die wir gerne für Sie prüfen. Wir beraten Sie selbstverständlich bei der Auswahl der Förderungsmöglichkeiten und sind bei deren Beantragung behilflich.

Antragsverfahren:

  • Die Fördermittel werden im Vorwege durch das zu beratende Unternehmen online beantragt - die Lösungsfabrik gibt dabei gerne Hilfestellung.
  • Die Zusage erfolgt schriftlich per Post durch die BAFA. Erfahrungsgemäß ist dies innerhalb weniger Werktage der Fall.
  • Erst nach Erhalt der Fördermittelzusage darf ein Beratungsvertrag unterschrieben werden!
  • Der Berater muss in der Beraterdatenbank der BAFA gelistet sein.
  • Die Beratung muss innerhalb von 6 Monaten nach der Fördermittelzusage abgeschlossen sein.
  • Der Berater muss einen Coachingbericht erstellen.
  • Dieser Coachingbericht wird zusammen mit weiteren Dokumenten online zum Abruf der Fördermittel durch das beratende Unternehmen eingereicht, um die Fördermittel abzurufen.

Haben Sie Fragen zum Thema Fördermittel zur ISO 9001 oder anderen Themen aus dem Bereich Qualitätsmanagement bzw. ISO 9001? Dann rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.