Zertifizierung nach ISO 9001

Bei einer Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 handelt es sich um die Überprüfung des Qualitätsmanagementsystems eines Unternehmens nach der vorstehend genannten international gültigen Norm. Diese Zertifizierung wird zeitlich befristet und abhängig vom Ergebnis der Überwachungs- und Rezertifizierungsaudits erteilt.

 

Ablauf einer Zertifizierung

Die Zertifizierung einer Organisation nach ISO 9001 geht in zwei Schritten vonstatten.

  1. Der Zertifizierungsgesellschaft wird die komplette Dokumentation des Qualitätsmanagements zur Verfügung gestellt. Anhand dieser Informationen für die Zertifizierungsgesellschaft eine sogenannte Dokumentenprüfung durch. Dabei wird die Normkonformität der Dokumentation überprüft und bei postivem Ergebnis der zweite Schritt (das Zertifizierungsaudit) durchgeführt. Die Dokumentenprüfung findet in der Regel nicht vor Ort, sondern bei der Zertifizierungsgesellschaft statt.
  2. Das Zertifizierungsaudit wird durchgeführt durch Auditoren der Zertifizierungsgesellschaft und geschieht vor Ort  bei der Organisation, die eine Zertifizierung nach ISO 9001 anstrebt. Bei einem Zertifizierungsaudit handelt es sich um ein Systemaudit, dessen Dauer und Aufwand von der Größe der zu auditierenden Organisation abhängt. Gerade akkreditierte Zertifizierer haben durch die DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle) genaue Vorgaben, in Bezug auf die zeitliche Dauer eines Zertifizierungsaudits.

 

Gültigkeit der Zertifizierung

Eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 hat dabei eine Gültigkeit von 3 Jahren und wird nach Ende des ersten und zweiten Jahres durch ein Überwachungsaudit aufrechterhalten. Nach 3 Jahren ist eine Rezertifizierung nötig.

Das Zertifikat nach DIN EN ISO 9001 hat dabei internationale Gültigkeit (DIN = Deutsches Institut für Normung, EN = Europäische Norm, ISO = International Organization for Standardization).

 

Vorteile einer Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001

In vielen Bereichen ist eine Zertifizierung nach ISO 9001 Voraussetzung, um als Lieferant in Betracht zu kommen. Gerade in der Automobilzulieferindustrie oder im Maschinenbau ist dies fast unerlässlich.

Doch auch wenn dies nicht zwingend erforderlich ist, so bringt eine Zertifizierung zahlreiche Vorteile mit sich. Neben den internen Vorteilen durch die Führung eines Qualitätsmanagementsystems (Qualitätssteigerung, Senkung der Fehlerkosten, Vermeidung von Doppelarbeiten etc.) kann ein Unternehmen welches nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert ist, sein Qualitätsstreben und die Kundenorientierung anhand des Zertifikates ausdrücken und nachweisen.

 

 

Bei Fragen zum Thema Zertifizierung nach ISO 9001 wenden Sie sich gerne an unseren Qualitätsmanagement Berater und senden Ihm eine Mail.