Lieferantenbewertung / Lieferantenbeurteilung

 

Lieferantenbewertungen sind durch die DIN EN ISO 9001 indirekt vorgegeben. Im Kapitel 7.4.1 Beschaffungsprozess ist festgeschrieben, dass Lieferanten beurteilt und ausgewählt werden müssen, dass dafür Kriterien aufgestellt werden müssen und dass über diese Lieferantenbeurteilung und Maßnahmen Aufzeichnungen geführt werden müssen. Üblicherweise wird dies in Form von Lieferantenbewertungen gemacht, die in regelmäßigen Abständen oder bei Anlass durchgeführt werden. Die Kriterien für diese Lieferantenbeurteilung sind in der Norm nicht fixiert. Der Umfang dafür wird vom Unternehmen selbst festgelegt, bzw. ergibt sich aus dem Einfluss des beschafften Produktes auf die Produktrealisierung bzw. das Endprodukt.

Die Lieferantenauswahl obliegt selbstverständlich weiter dem Unternehmen und ergibt sich nicht zwangsläufig aus den Beurteilungen.

 

Ziele der Lieferantenbewertung

 

Die Ziele der Lieferantenbewertungen sind vielfältig. Sie können dabei helfen, Lieferanten objektiv und vergleichbar zu bewerten und eine Vorabauswahl der Lieferanten zu treffen. Weiterhin kann mithilfe von Lieferantenbewertungen die Lieferantenqualität überwacht werden. Durch die Bewertung der Lieferanten zu den vorher festgelegten Kriterien gibt einerseits die Möglichkeit Probleme beim Lieferanten direkt anzusprechen oder auch in bestimmten Bereichen Qualifizierungsmaßnahmen einzuleiten, um die Lieferantenbeurteilungen zu beeinflussen.

 

Kennzahlen der Lieferantenbewertung

 

Die geeigneten Kennzahlen ergeben sich zum Beispiel aus der Wichtigkeit des Lieferanten bzw. des Produktes für das Unternehmen, sowie aus dem Einfluss des beschafften Produktes auf die Produktrealisierung bzw. das Endprodukt.

Mögliche Kennzahlen in einer Lieferantenbewertung können sein:

  • Termintreue
  • Mengentreue / Vollständigkeit
  • Qualität der gelieferten Produkte
  • Preis
  • Service
  • Innovationsfähigkeit des Lieferanten

 

Beispiel einer Lieferantenbewertung als Unterstützung zur Lieferantenauswahl

 

Lieferantenbewertung / Lieferantenbeurteilung als Entscheidungshilfe in der Lieferantenauswahl

 

Hierbei handelt es sich um ein extrem einfaches Beispiel der Lieferantenbewertung anhand von Schulnoten von 1 bis 6. Bei Unternehmen die sehr stark abhängig sind von der Qualität ihrer Lieferanten bzw. der gelieferten Produkte fällt eine Lieferantenbeurteilung deutlich intensiver aus, bei denen zum Beispiel auch mit prozentualen Angaben gearbeitet wird und mit einer unterschiedlichen Gewichtung der verschiedenen Kriterien. Teilweise gibt es in Unternehmen komplette Lieferantenleitfäden nicht geringen Umfanges, um die Bewertungskriterien, die Gewichtung u.ä. zu definieren und dokumentieren.

 

 

Haben Sie Fragen zum Thema Lieferantenbewertung / Lieferantenbeurteilung oder anderen Themen aus dem Bereich Qualitätsmanagement bzw. ISO 9001? Dann rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.