Wer kann / sollte Qualitätsmanagementbeauftragter (QMB) werden?

 

Der Beauftragte der obersten Leitung (so wird der QMB bzw. Qualitätsmanagementbeauftragte in der ISO 9001 genannt) wird von der obersten Leitung benannt und muss ein "Mitglied der Leitung der Organisation" sein. So ist es in Punkt 5.5.2 der DIN EN ISO 9001 geregelt.

In der Praxis ist es gerade bei kleinen Unternehmen mit sehr wenigen Mitarbeitern und nur einer Führungsperson nicht möglich, dass diese Führungsperson neben seinen anderen Aufgaben auch noch den Posten des Qualitätsmanagementbeauftragten übernimmt. In diesem Fall ist es meist so, dass eine andere Person aus dem Unternehmen diesen Posten übernimmt und in dieser Funktion im Organigramm des Unternehmens neben der Geschäftsleitung auf einer Ebene geführt wird.

Der Qualitätsmanagementbeauftragte hat bzgl. des QM Systems entscheidende Aufgaben. Nach Forderung der Norm ist er zum Beispiel für die Einführung, Verwirklichung und Aufrechterhaltung der nötigen Prozesse verantwortlich. Weiterhin führt er in der Regel (und gerade bei kleinen und mittelständischen) Unternehmen die internen Audits durch und die Kundenzufriedenheitsermittlung. Außerdem ist er für die Bereitstellung der nötigen Eingaben zur Managementbewertung verantwortlich. Daher ist es wichtig, eine Person für diese Aufgabe auszuwählen, die ihr auch gewachsen ist.

Eine besondere Aus- bzw. Weiterbildung ist für den QMB nicht vorgeschrieben.

 

 

Sie haben weitere Fragen zum Thema QMB oder sind QMB und auf der Suche nach externer Unterstützung? Dann rufen Sie uns gerne an, schreiben uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder benutzen das Kontaktformular.